Über uns

 Familienbetrieb

Jürg-Severein Obrecht, Jürg Obrecht, Ladina Obrecht, Benjamin Obrecht (von links nach rechts)

Jürg-Severin Obrecht, Jürg Obrecht, Ladina Obrecht, Benjamin Obrecht (von links nach rechts)

Die Geschichte der Jürg Obrecht Weine ist nicht die einer klassischen Winzer-Geschichte: Im Jahr 1997 übernimmt Jürg Obrecht junior mit seiner jungen Familie den Weinbau und Weinhandel nach dem überraschenden Tod seines Vaters. Jürg Obrecht und sein Team führen mit Herzblut und Tatendrang den erfolgreichen Traditionsbetrieb weiter. Mit Enthusiasmus, harter Arbeit und der leidenschaftlichen Suche nach der perfekten Qualität werden die Traditionen der Obrecht Weine gepflegt sowie sorgfältig, innovativ und mutig weiter entwickelt.

„Wir lieben es, in und mit der Natur zu arbeiten. Die aussergewöhnliche Lage unserer Rebberge ist ein Geschenk der Natur, Ort der Kraft und Energie und die Grundlage für unsere aussergewöhnlichen Weine“, meint Jürg Obrecht.

Im Jahr 2005 wurde die Produktionsstätte mit modernster Kellertechnik ausgestattet. Die Weine werden regelmässig ausgezeichnet. Mit innovativen Produkten wie dem Pinot Blanc Barrique oder dem neu lancierten Schaumwein „Tuns da Tschel“ werden auch neue, junge Zielgruppen angesprochen.